Jahreshauptversammlung 2022

Vorstand Mindener Tafel e.V.: von links nach rechts, hintere Reihe:
Martina Stiller, Claus-Dieter Feilbach (ausgeschieden), Sandra Lachmann, Jan-Dirk Lücke, Rolf Tiemann; vordere Reihe: Karoline Stammeyer, Silke Lübking

Die Mindener Tafel e.V. / St. Martin besteht seit 20 Jahren

Minden. Der Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022 folgten 46 Mitglieder in das Gebäude der Tafel am Hohenzollernring 36.

Moderiert wurde die Jahreshauptversammlung durch den Vorstand.
Dabei gab der 1. Vorsitzende, Jan-Dirk Lücke, einen Rückblick der Aktivitäten des letzten Jahres.
Rolf Tiemann, Finanzvorstand der Tafel, konnte grundsolide Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 verkünden und mahnte, die Zahlen bei den vielen Herausforderungen des Jahres 2022, wie der Energiekrise, weiterhin im Blick zu haben.
Die turnusgemäßen Wahlen brachten Veränderungen im Vorstand, da der bisherige 2. Vorsitzende, Claus-Dieter Feilbach, nicht mehr kandidieren wollte. Mit bewegenden Worten und einem Dank an die Mitglieder schied er nach 12-jähriger Vorstandsarbeit aus.
Ihm folgt Silke Lübking im Amt der 2. Vorsitzenden. Während Sandra Lachmann die Wiederwahl der 1. Beisitzerin annahm, folgte mit Karoline Stammeyer eine neue 2. Beisitzerin auf die bisher vakante Position.
Die Entlastung des ehrenamtlichen Vorstands durch die Mitglieder für das Geschäftsjahr 2021 erfolgte einstimmig.
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Mindener Tafel, und um eine neue Tradition ins Leben zu rufen, ehrte Jan-Dirk Lücke die Jubilare, für ihre 10-jährige und 15-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde, einem Blumenstrauß und einem kleinem Präsent.
Mit einer chronologischen Darstellung des Hallenkaufs, erläuterte der 1. Vorsitzende anschließend die Chance, den Standort am Hohenzollernring langfristig für die Tafel zu sichern.
Weiterhin berichtete Herr Lücke über die Aufnahme und Integration der ca. 500 Ukraine-Flüchtlinge in diesem Jahr und gab zu bedenken, dass mit der Ankündigung der Teilmobilisierung der russischen Rekruten die Kriegsaktivitäten nochmals ausgeweitet werden könnten und mit weiteren Flüchtlingsbewegungen zu rechnen wären.

Ein Dank für ihren großen Einsatz - auch im Namen aller Kunden – ging an alle Ehrenamtler, ohne die die gewaltigen Aufgaben der letzten Zeit nicht zu meistern gewesen wären.

Um den besonderen Anlass des 20-jährigen Bestehens der Mindener Tafel zu würdigen, wurde die Halle liebevoll dekoriert und zum Abschluss der Veranstaltung mit Orangensaft und alkoholfreiem Sekt angestoßen.

Ehrung der Jubilare bei der Jahreshauptversammlung 2022

Vorstand und Jubilare, Mindener Tafel e.V.: von links nach rechts:
Martina Stiller, Jan-Dirk Lücke, (10-jährige Jubilare) Ursula Kreutchen und Rolf Mann, Silke Lübking

Aktuelles aus der Mindener Tafel

Nachdem wir, aufgrund der Corana-Pandemie, unsere Ausgabe monatelang mit vorgepackten Taschen ermöglichen konnten, sind wir seit dem 15.03.2022 wieder auf "Normalbetrieb" zurück gegangen.

Es freut uns sehr, das unsere Kunden nun wieder auswählen können, welche Lebensmittel sie mögen und wünschen. Ebenso ist es schön mit allen wieder im persönlicheren Kontakt zu sein.

Trotzdem weisen wir noch einmal darauf hin, das weiterhin Maskenpflicht auf dem Hof und im Gebäude gilt!

Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei allen Ehrenamtlern und Ehrenamtlerinnen die monatelang die vielen Taschen gepackt haben!