Willkommen auf unserer Internetseite!

6Achtung:

Aus Präventionsgründen (Coronavirus) bleibt die Tafel in Minden, Petershagen und Heimsen vom 18.03. bis voraussichtlich 04.05.2020 geschlossen.

Unser bisheriger Bringdienst für nicht mehr mobile Tafelkunden wird jedoch weiterhin durchgeführt.

Haltbare Lebensmittel können gern dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 11.00 bis 14.00 Uhr bei der Tafel, Minden, Hohenzollernring 36 abgegeben werden.

 

Kunden, die sich in einer akuten Lebensmittel-Notsituation befinden, können sich am 06.04, am 07.04. oder am 14.04. unter der Telefonnummer 0571-36714 in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr melden. Wir bemühen uns auch weiterhin zu helfen.

 

Wir danken ganz herzlich unseren Unterstützerinnen und Unterstützern, sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in dieser besonderen Situation.

Bitte bleiben Sie gesund.

 

Wir möchten Ihnen unsere Tafel und die Arbeit, die wir leisten, gerne einmal vorstellen. Wussten Sie, dass fast 50% aller produzierten Lebensmittel, d.h.18 Mio. Tonnen,vernichtet werden, obwohl sie noch verzehrfähig sind? Auf der anderen Seite gibt es auch bei uns viele Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben. Unsere Tafel schafft eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Wir sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte. Mit über 130 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedienen wir über 1000 Menschen aus ca.60 Nationen zweimal in der Woche.

Seit dem 09.04.2013 versorgen wir unsere Kunden aus Heimsen und Petershagen vor Ort in unseren neuen Ausgabestellen im Gemeindehaus der Ev. Kirche in Heimsen und im Gemeindehaus der Ev. Kirche in Petershagen, Meßlinger Str. 11.

Die Anzahl der Tafelkunden steigt weiterhin

Die Flüchtlingssituation hat sich zwar entspannt, jedoch kommen verstärkt Familien zu uns, hingegen nehmen die  Lebensmittelspenden ab. Unsere laufenden Kosten für Energie, Miete, und die Fahrzeuge steigen jedoch weiter . Deshalb sind wir auf Hilfen angewiesen. Unterstützen Sie uns durch eine regelmäßige Spende, zum Beispiel mit 10,- Euro monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich. Das ist nicht viel, hilft uns aber sehr.